Seiten

  • Startseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • MINT
  • Sprache
  • Soziales
  • Geist
  • Kunst
  • Gemischtes
  • Gedichte

Sonntag, 18. Mai 2014

Kommt das englische „travel“ vom lateinischen „trahere“?

Linguistische Klassifikation:

Indogermanische Sprachen
||
Germanische SprachenItalische Sprachen
|||
Westgermanische Sprachen
|
Romanische
Sprachen
|
|
|||
|
|
Galloromanische
Sprachen
|
|
|||
EnglischFranzösischLatein




Zunächst einmal ist das englische Wort „travel“, welches sowohl als Verb („reisen“) als auch als Substantiv („Reise“) gebräuchlich ist, kein urenglisches. Es leitet sich vom, mittlerweile fast verschwundenen, Worte „travail“ ab, welches in der Bedeutung „Plackerei“, „Mühsal“ oder als reflexives Verb „sich plagen“, „sich abmühen“ steht. Wider meiner Erwartung leitet sich dieses mittelenglische Wort aber nicht direkt vom Altfranzösischen, sondern eher vom Lateinischen selbst ab. Obwohl es im Altfranzösischen ebenfalls ein Wort „travail“ mit der gleichen lateinischen Wurzel gibt, das „Leid“ bzw. „Qual“ bedeutet. Das gesuchte lateinische Grundwort ist nicht etwa „trahere“ sondern „tripalium“ bzw. spätlateinisch „trepalium“. Es setzt sich aus den lateinischen Komponenten „tres“ („drei“, vom griechischen „τρεῖς“ und indogermanischen „trei“) und „palus“ („Pfahl“, „Stecken“) zusammen, bedeutet wörtlich „drei Stecken besitzend“ und war zu diesem Zeitpunkt ein Folterinstrument. Erst später entstand daraus das Verb trepaliare, was je nachdem, ob es reflexiv gebraucht wird oder nicht, „der Folter unterziehen“ oder „sich Mühe machen“ heißt. Das englische Wort für „reisen“ entstammt also nicht der Vorstellung, in die Ferne gezogen zu werden oder in die Ferne zu ziehen, sondern Mühe auf sich zu Laden bzw. Arbeitsqualen auszusetzen. Ein Wort, welches aber ganz sicher vom lateinischen „trahere“, genauer dessen Partizip „tractum“ („gezogen“), abgeleitet ist, ist das englische Wort „tractor“ oder auch im Deutschen der „Traktor“, der nicht etwa in die Ferne, sondern einfach nur Lasten, zieht. Weitere Ableitungen von „trahere“ sind Englisch „retraction“ („Einziehen“), Französisch „trait“ („(Charakter-) Zug“) und Spanisch „traer“ („bringen“). Sie orentieren sich an der ursprünglichen Bedeutung von „ziehen“. Nämlich etwas hinter sich her in der eigenen Bewegungsrichtung in gleichmäßiger Bewegung fortbewegen. Die deutschen Wörter „umziehen“ oder „wegziehen“ haben im Englischen nichts mit einem wortwörtlichen Ziehen zu tun; „to move (away)“ (von lateinisch „movere“ – „bewegen“) drückt eher genau das aus, was man beim Weg- und Umziehen eben tut. Zusammenfassend hat Englisch „travel“ also nichts mit Lateinisch „trahere“ zu tun, außer, dass siebenundfünfzig Prozent der Buchstaben übereinstimmen. Das Wort „travail“, welches sowohl im Altranzösischen als auch im Englischen zu finden ist, leitet sich viel mehr vom lateinischen „tripalis“ ab.

Zeitliche Entwicklung von „travel“:
inegrclatfro/enmeng
treiτρεῖςtres (+palus)tripalistrepaliumtrepaliaretravailtravel


Quellenangaben und Zitate:

Herkunft des englischen Wortes „travel“:
„travel > verb (travelled, travelling; US also traveled, traveling) [no obj., with adverbial] make a journey, typically of some length or abroad […] > noun [mass noun] the action of travelling, typically abroad […] – ORIGIN Middle English: variant of TRAVAIL and originally the same sense.“ – Quelle 1: The New Oxford Dictionary Of English; S. 1972

Herkunft des englischen Wortes „travail“:
„travail /ˈtraveɪl/ poetic/literary > noun [mass noun] (also travails) painful or laborious effort […] > verb [no obj.] engage in painful or laborious effort. […] – ORIGIN Middle English: via Old French from medieval Latin trepalium ‘instrument of torture’, from Latin tres ‘three’ + palus ‘stake’.“ – Quelle 2: The New Oxford Dictionary Of English; S. 1972

Herkunft des altfranzösischen Wortes „travail“:
„travail […] Old French Etymology From Vulgar Latin tripalium Noun travail m […] 1. suffering, torment Descendants – French: travail“ – Quelle 3: http://en.wiktionary.org/wiki/travail

Herkunft des lateinischen Wortes „trepalium“:
„Ganz am Anfang der Entstehung des Wortes stand vermutlich das indo-europäische *trei (= drei-, dreifach), aus dem sich dann das Lateinische tres, tria und das Griechische treis, tria entwickelten. […] So nimmt man an, dass im Latein aus tres, tria + palus18 (Pfahl, Stecken) das Wort tripalis entstand (= drei Stecken, drei Spitzen besitzend), das sich weiterentwickelte zu *tripalium und zum spätlateinischen trepalium; zu diesem Zeitpunkt bezeichnete das Wort ein Folterinstrument! Das aus diesem Substantiv entstandene Verb *tripaliare respektive *trepaliare bedeutete zunächst 'der Folter unterziehen', wurde später aber auch reflexiv gebraucht, also in der Bedeutung 'sich selber Leid bereiten, Mühe machen'. Im altfranzösischen travailler, travaillier, traveillier standen die schmerzhaften, Leid verursachenden, schwierigen Aspekte der mit travail bezeichneten Arbeit noch im Vordergrund […]“ – Quelle 4: http://www.ethikprojekte.ch/texte/arbeit.htm

Ableitungen vom lateinischen Worte „trahere“:
„[…] the Classical Latin word trahere (to draw; draw, drag, haul) […] Derivations in other languages English retraction, English tractile, French trait, Portuguese trager, Spanish traer“ – Quelle 5: http://www.myetymology.com/latin/trahere.html

Herkunft des deutschen Wortes „Traktor“:
„Herkunft: lateinisch tractor > la „Zieher, Schlepper“ von trahere „ziehen““ – Quelle 6: http://de.wiktionary.org/wiki/Traktor

Herkunft des englischen Wortes „tractor“:
„late 18th cent. (in the general sence ‘someone or something that pulls’): from Latin, from tract- ‘pulled’, from the verb trahere.“ – Quelle 7: The New Oxford Dictionary Of English; S. 1963

Weitere Internetquellen:

Englisch-Deutsch-Übersetung des Wortes „travail“:
http://www.dict.cc/?s=travail

Deutsch-Altgriechisch-Übersetzung des Wortes „drei“:
http://www.albertmartin.de/altgriechisch/?q=drei

Definition von „ziehen“:
http://www.duden.de/rechtschreibung/ziehen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen