Seiten

  • Startseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • MINT
  • Sprache
  • Soziales
  • Geist
  • Kunst
  • Gemischtes
  • Gedichte

Freitag, 1. November 2013

Speznas

Beim Musikhören auf YouTube bin ich auf dieses Bild gestoßen: http://images3.alphacoders.com/121/121575.jpg. Bei dem Lied handelte es sich um "Blitzkrieg" von Audiomachine, aber ich möchte an dieser Stelle nicht über einen Blitzkrieg schreiben. -- Und ja, ich höre Audiomachine.
Das Bild stammt aus dem Computerspiele "Tom Clancy's EndWar" und bildet russische Soldaten ab. Die Welt, wie Clancy sie beschreibt und wie sie in diesem Spiele aufgegriffen wird, befindet sich in nicht allzu ferner Zukunft. Dort gibt es die drei Supermächte Vereinigte Staaten von Amerika, Europäische Föderation, der Nachfolger der EU, und Russland, welches nun, nachdem die arabischen Staaten sich gegenseitig mit Atomwaffen zerbombt haben, die größten Ölvorkommen besitzt. Alle drei befinden sich im Krieg (was sich für ein Kriegsspiel anbietet). Die ganze Thematik erscheint mir sehr interessant, aber ich werde mir wohl eher das Buch als das Spiel zulegen...
Wenn ich das so lese, kommt mir natürlich die Frage, ob es in zehn Jahren in unserem Universum wohl genauso aussehen wird. Wo werde ich dann sein? Denkt ihr Leser ruhig auch mal darüber nach! ;-)
Ich glaube nicht, dass wir uns schon so bald in einer solchen Welt wiederfinden werden. Aber das dachten die Leute auf dem Bilde, bevor sich die Araber mit Nuklearwaffen beschossen, vielleicht auch nicht.
Europäische Föderation? Das wäre ja mal ein Fortschritt! Immerhin geht die Entwicklung ja gerade in die andere Richtung: eine einheitliche Verfassung will keiner, einheitliche Streitkräfte, Gerichte usw. gibt es nicht, alle wollen Eigenständigkeit, Großbritannien droht mit dem Austritte... Aber aus der Not heraus ist eine EF schon denkbar -- zumindest für mich.
Angesichts der Tatsache, dass ich bei der Feuerwehr bin und unsere Wache speziell für ABC-Einsätze ausgerüstet ist, ist die Vorstellung von mir ein einem solchen Anzuge gar nicht so abwegig. Warum sollte die Armee nicht einfach die Leute, die mit so was umgehen können, in die Schutzanzüge stecken und ihnen Waffen in die Hände drücken?
Immerhin hat das Ganze einen Vorteil: Es sieht wahnsinnig krass aus!
"Speznas" (russ. "Спецназ") ist übrigens der Name der abgebildeten russischen Spezialeinheit, die es auch schon heute gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen