Seiten

  • Startseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • MINT
  • Sprache
  • Soziales
  • Geist
  • Kunst
  • Gemischtes
  • Gedichte

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Halloween

Huhu, da stand gerade die erste Truppe vor meiner Türe: zwei Hexchen und zwei Gespensterlein. Nur gut, dass ich die Süßigkeitenschale schon bereitgestellt hatte. So bekamen sie eine Kleinigkeit -- und das obwohl ich nicht mehr als ein "Süßes oder Saures" zu hören bekam. Zu meiner Zeit, und das ist gerade mal ein paar Jährchen her, haben wir noch mehrstrophige Gedichte auswendig gelernt!
Halloween... Sollte man das überhaupt tolerieren? Ich verabscheue den amerikanischen Imperialismus und das, was er aus uns macht: Amerikaner; und das im Reden, im Sinnen und, wie hier auch, im Handeln. Doch ehe ich jetzt von Amerikanismen und der McDonaldisierung des Planeten zu erzählen anfange, möchte ich am Feiertage, dem Reformationstage wohlgemerkt, keine großen Reden schwingen... ;-)
*klingeling* -- Und da war die zweite Truppe. --
Und Kindern den Abend vermiesen will ich auch nicht. Die Kinder können ja nichts dafür, dass wir amerikanisiert werden. Glückliche Kinder sind mir an dieser Stelle wichtiger als der antiamerikanische Boykott.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen